Zurück

CEP-Gerüstanker-Verschlussdübel

Die bis heute gängige Methode Gerüstankerlöcher zu verschliessen ist zum einen sehr zeitaufwendig und das optische Ergebnis ist oft unbefriedigend. Das Problem ist auch oft die fehlende Schlagregendichtheit des verbauten Systems.

Mit dem CEP-Gerüstanker-Verschlussdübel ist es möglich, auf zeit- und kostensparendem Weg, ein hochwertiges Ergebnis zu erzielen.


Die fertig gestellte Dämmfassade ist nach dem Gerüstabbau mit dem CEP-Gerüstanker-Verschlussdübel an den Stellen, an denen das Gerüst befestigt war, absolut schlagregendicht und optisch einwandfrei. Die Bohrlöcher bis Durchmesser 16 mm werden durch einen komprimierbaren Dichtungsring aus imprägniertem Weichschaum dauerhaft geschlossen.


Mit dem CEP-Fräser werden um jedes Bohrloch, händisch 3-4 mm gleichmässige Vertiefungen an der Putzoberfläche angebracht, so dass die Kunststoffoberfläche gleichmässig mit dem Deckputz abschliesst.

Zu den einzelnen Verarbeitungsschritten:


Streichfähige Oberflächenstruktur

Die spezielle Kunststoffoberfläche ist strukturell so beschaffen, dass Fassadenfarben bestmöglich darauf haften und ist zudem den gängigen 2-3 mm Oberflächenstrukturen nachempfunden. Somit ist der CEP-Gerüstanker-Verschlussdübel nach der Verarbeitung nahezu unsichtbar und perfekt in der Fassadenfläche integriert.

CEP-Gerüstanker-Verschlussdübel

cep_geruestanker_verschlussduebel

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Produktseite.