Zurück

Dauerhaft, dicht und rissüberbrückend

45_dsc8370_small

Rissbandage im System mit StoPox EZ 535

Kaum eine Gebäudeart weist eine so extreme Variationsbreite in Grösse, Form und Belastung auf wie Parkhäuser und Tiefgaragen. Die Anforderungen an Parkhausbeschichtungen sind daher bezogen auf ihren Einsatzbereich sehr unterschiedlich. Dabei ist die Belastung des Stahlbetons im Parkhaus besonders hoch. Das Befahren der Betondecken erzeugt dynamische Schwingungen und in der Folge feine Risse. Je nach Lage, Zustand und Belastung der Fläche muss somit eine optimal angepasste Lösung erarbeitet werden.


Besonders bewährt haben sich die robusten und vergleichsweise preiswerten OS 8 Systeme. Einziger Nachteil der OS 8 Systeme: Die im Vergleich zu OS 10 oder OS 11 Systemen fehlenden rissüberbrückenden Eigenschaften. Entstehende Risse im OS 8 System können mit einer begleitenden Rissbehandlung mittels Bandagen in Anlehnung an das OS 10 System abgedichtet werden.


Die hohe Rissüberbrückungsfähigkeit der OS 10 Systeme, welche durch Materialkombination aus hochelastischer Abdichtung und befahrbarer, jedoch weniger elastischer Schutzschicht erreicht wird, ist mechanisch anfälliger als die robusten OS 8 Systeme.


Bei der Entwicklung der Rissbandage der Sto AG standen deshalb folgende Anforderungen im Pflichtenheft:

  • Hohe Rissüberbrückungsfähigkeit
  • Hohe mechanische Belastbarkeit und Dauerhaftigkeit

Mit der StoPox EZ 535 Rissbandage wurden zahlreiche intensive Tests durchgeführt. Das System hat in allen Punkten überzeugt. Die Ergebnisse sind in dem Bericht zur "Prüfung einer Rissbandage zur begleitenden Rissbehandlung in begeh- und befahrbaren Oberflächenschutzsystemen" zusammengefasst. Mit den Prüfungen wurden die Funktionalität und Dauerhaftigkeit der Rissbandage nachgewiesen.

Produktinformationen

31819_3_de_de

Weitere Informationen, technische Merkblätter und Sicherheitsdatenblätter zu StoPox EZ 535 finden Sie auf der Produktseite.