Zurück

Sto-Solpad - die Innovation bei der Fensterbankmontage

solpad_einbau Bild in voller Größe anzeigen

Einbau des Sto-Solpads in die vorgefertigte Ausnehmung.

Mit dem Sto-Solpad lässt sich die zweite, wasserführende Ebene der Fensterbank rationell ausbilden. Eine sorgfältige Gewerktrennung (WDVS-Fachverarbeiter bzw. Fensterbankbauer) garantiert den raschen, sauberen und vor allem dauerhaft schlagregensicheren Einbau der Fensterbank.

Wenn eine Fensterbank nicht in sich dicht ausgeführt ist, also im eingebauten Zustand nicht schlagregendicht ist, muss der Fachhandwerker eine zweite, wasserführende, wannenförmige Dichtungsebene ausbilden. Dabei wird das über die erste Dichtebene (Fensterbank) eingedrungene Wasser auf der zweiten Dichtebene (z. B. StoFlexyl-Schlämme) gesammelt und kontrolliert nach aussen abgeleitet.


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • für Aluminium-Fensterbänke mit Stehbord einsetzbar
  • dauerhaft schlagregensichere Ausführung
  • hochwertige Optik
  • rationalisierter Bauablauf durch Gewerktrennung
  • thermische Längenänderungen der Fensterbänke können problemlos aufgenommen werden
  • aufwendiges Anarbeiten an Fensterbänke mit Fugendichtbändern entfällt

Fensterbankeinbau heute

05773

Fensterbänke wasserdicht einzusetzen, war noch nie trivial. Heute kommt eine weitere Herausforderung hinzu: die moderne Architektur. Der Einbau einer zweiten Dichtebene für die Fensterbank hat sich als vorausschauende Lösung bewährt. Mit dem StoElement Pronto K-100 (XPS) oder StoElement Pronto K-300 (Steinwolle) ist der Einbau ganz einfach. Die Wirkung nachhaltig.

Produktinformationen

Sto-Solpad

Produktinformationen zum Sto-Solpad finden Sie unter folgendem Link.

Sto-Solpad-Tool

Weitere Produktinformationen zum Sto-Solpad Tool finden Sie unter folgendem Link