Hinweis: Sie nutzen den Internet Explorer 11. Da es bei diesem Browser zu Darstellungsfehlern kommen kann, empfehlen wir die Nutzung eines Browsers wie Mozilla Firefox, Google Chrome, Microsoft Edge oder Safari

Zurück

StoPur DV 506 - die schnell aushärtende 2K-Polyurea-Deckversiegelung

19138

Mit StoPur DV 506 haben wir unser Parkhaus- und Industriesortiment um eine neue, schnell aushärtende 2K-Polyurea-Deckversiegelung erweitert. Im Vergleich zu anderen Parkhaus- und Industrie-Versiegelungen härtet StoPur DV 506 sehr schnell aus. Die mit StoPur DV 506 beschichteten Flächen sind nach 3-8 Stunden schon begehbar, nach 24 Stunden befahrbar und wasserfest bereits nach 2 Stunden.


Welche weiteren Eigenschaften besitzt StoPur DV 506?

Die Vorteile unserer neuen Polyurea-Versiegelungen sind:

  • UV-beständig
  • witterungsbeständig
  • sehr abriebbeständig
  • mechanisch und chemisch widerstandsfähig
  • Lösemittel- und VOC-frei
  • keine Geruchsbelästigung - dadurch verarbeitbar bei laufendem Betrieb

Womit kann StoPur DV 506 noch überzeugen?

Sie besitzt ein gutes Deckvermögen und da die Optik glänzend ist, lässt sich die versiegelte Fläche gut reinigen. Ausserdem lässt sie sich bereits bei Temperaturen ab +5 °C verarbeiten, dadurch sind diese Produkte fast das ganze Jahr einsetzbar. Zudem lässt sich StoPur DV 506 manuell und als Spritzapplikation verarbeiten. Das spart Zeit und Geld.


Welche Flächen im Parkhaus- und im Industriebereich eignen sich besonders für den Einsatz von StoPur DV 506?

  • Als Versiegelung auf abgestreuten Flächen aus Epoxidharz oder Polyurethan (z.B. in der OS 8 und OS 11 Systemen), wenn es schnell gehen soll.
  • Bei der Überarbeitung vorhandener Flächen aus Epoxidharz oder Polyurethan zur Erneuerung der Rutschhemmung. Natürlich nur mit Einsatz einer Abstreuung und nach vorheriger Musterfläche.
  • Als alternative Deckversiegelung zu StoPma DV 500 auf abgestreuten Flächen (Verwendung auf der Rampe im Parkhaus) oder als Markierungsfarbe.

Was ist Polyurea?

Bisher haben wir uns bei Sto-Bodenbeschichtungen vorwiegend mit Produkten beschäftigt, die entweder eine Epoxidharz-(EP), Polyurethan-(PU) oder PMMA-(Pma)-Bindemittelbasis besitzen. Polyurea-Produkte sind den Polyurethanen recht ähnlich. Polyurethan und Polyurea unterscheiden sich im Wesentlichen durch den Austausch der Stammkomponente. Polyurethan entsteht durch die chemische Reaktion zwischen Alkohol und Isocyanat während Polyurea durch die chemische Reaktion zwischen Amin und Isocyanat entsteht. Dadurch werden neue Eigenschaften, wie z.B. schnelle Aushärtung und bessere Abriebfestigkeit, erzielt.

Produktinformationen

Detaillierte Produktinformationen, Technische Merkblätter und Sicherheitsdatenblätter finden Sie auf unseren Produktseiten.